Unbändig und frei – HR-Radiofeature über den Heiligen Geist

Unbändig und frei – HR-Radiofeature über den Heiligen Geist

Pfingsten, Fest des Heiligen Geistes. Aber mit dem Spruch: „Der Geist weht, wo er will“ macht es die Bibel den Kirchen schwer. Denn der Geist Gottes lässt sich nicht von Menschen, auch nicht von den Frömmsten, bändigen oder herbeizitieren. Er assistiert nicht unbedingt den Starken, eher beflügelt er Schwache und schenkt Menschen Gaben wie Sanftmut, Weisheit und Gottesfurcht. Aber wie kann man den Heiligen Geist locken? Und wie kann man sich gewiss sein, dass es der Heilige Geist ist, der am Wirken ist? In einem Radiofeature für den Hessischen Rundfunk sind wir auf die Suche gegangen nach dem Wirken des Heiligen Geistes. Gesprächspartner/in: Gunther Wenz, Prof. em. für Systematische Theologie. Pfarrerin und Wort-zum-Sonntag-Sprecherin Stefanie Schardien. Und Arne Kopfermann, der kprzlich bekannt: “Ich bin kein Charismatiker mehr”.

Die Sendung “Unbändig und frei – Warum es der Heilige Geist den Kirchen es so schwer macht” ist in der ARD-Audiothek und auf hr-online zu hören:

https://www.hr2.de/podcasts/camino/unbaendig-und-frei—warum-der-heilige-geist-es-den-kirchen-so-schwer-macht,podcast-episode-69924.html

Bild: Wikimedia Commons/Dnalor_01 / CC-BY-SA 3.0