Bücher

Uwe Birnstein

Johann H. Wichern

Wie der fromme Erzieher Kinder und Kirche retten wollte

Johann Hinrich Wichern: Der fromme Visionär weckte 1848 die evangelischen Kirchen Deutschlands aus dem Schlaf der Selbstgerechtigkeit. Frisch aus der Druckerei die dritte Auflage der erstmals 2007 erschienenen Wichern-Biografie.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Margot Käßmann

Folge dem, was Dein Herz Dir rät - Biografie

Ein feinfühliges Porträt, das viele bislang unbekannte Seiten Margot Käßmanns zeigt. Leserinnen und Leser lernen auch die stille, private Seite der Frau kennen, die oft im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit steht.

> mehr erfahren

Hrsg.: Heinrich Bedford-Strohm

Die Personen der Bibel

Band I+II

Eine Idee aus BirnsteinsBüro hat jahrelangen Erfolg: Die „Personen der Bibel“. Weil’s so viele Personen sind, erschienen in zwei Bänden.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Mensch Martinus

Warum uns Luther zu Herzen geht

Er war ein Sturkopf und sensibler Seelsorger, ein sorgender Familienvater und treuer Freund, ein Mann, der zu seinen Ängsten wie zu seinem Glauben stand. Uwe Birnstein stellt die menschlichen Seiten Luthers vor, das, was uns anrührt, nicht kitschig, aber menschelnd.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Jung, ledig, schwanger sucht…

Warum Weihnachten uns zu Herzen geht

Lebendig und unterhaltsam erzählt der Autor von den Hoffnungen und Ängsten der Menschen, die an der biblischen Weihnachtsgeschichte beteiligt sind, und schildert deren Schicksal: Jesus, Maria, und Josef, Kaiser Augustus und der namenlose Herbergsvater, die Weisen aus dem Morgenland und die Hirten von Betlehem, die Engel und die Soldaten.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Das unglaubliche Leben des Flötenspielers Hans-Jürgen Hufeisen

Die Lebensgeschichte des Musikers Hans-Jürgen Hufeisen ist dramatisch und Hoffnung spendend zugleich. Das Buch schildert die Geschichte eines Mannes, der von seiner Mutter am dritten Lebenstag in einem Hotelzimmer zurückgelassen wurde, der Förderer fand, die sein Musik-Talent entdeckten und der schließlich seinen eigenen Glaubensweg fand.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Who is Who der Reformation

Reformation – das sind nicht nur Luther und Melanchton, Calvin und Zwingli. Die Reformation wurde von vielen Menschen geprägt. Dieses Who is Who stellt rund 200 Persönlichkeiten vor, ohne deren Wirken die Ereignisse ganz anders verlaufen wären.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein; George Schwikart

Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch

Genossenschaftlich gegen die Not

Raiffeisen und Schulze-Delitzsch waren die Revolutionäre, wenn es um neues Denken gegen die Not ging. Ihre Vision: Banken, deren Ziel nicht der Profit war, sondern der Gemeinsinn ist. Gegen rücksichtslose Kredithaie und Finanzbosse setzten Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch genossenschaftliche Banken, die im Besitz ihrer Mitglieder sind.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Argula von Grumbach

Das Leben der bayerischen Reformatorin

Argula von Grumbach setzte sich couragiert für die Erneuerung der Kirche ein. Leidenschaftlich und beharrlich forderte sie Amtsträger und Akademiker mit der Bibel heraus. Argulas Schriften wurden noch zu ihren Lebzeiten Bestseller. Sie stand mit berühmten Reformatoren in Kontakt, mit Martin Luther etwa traf sie sich.
Die leicht lesbare Biografie, eine Einführung in Argulas Leben und Wirken, wird ergänzt durch einen informativen und farbig gestalteten Reiseführer an ihre Wirkungsstätten.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Väter in der Bibel

20 Porträts für unsere Zeit

Wann ist ein Mann ein Mann? Was heißt es, Vater zu sein? Streng oder vergebend, weich oder autoritär, gnädig oder fordernd. Das Verhalten des Vaters prägt Menschen ihr Leben lang. Die biblischen Vatergeschichten sind erstaunlich aktuell: keine „Heile Welt“-Familien, sondern Erzählungen von gelingenden und scheiternden Vater-Rollen.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Toleranz und Scheiterhaufen

Das Leben des Michael Servet

2011 jährte sich der Geburtstag des spanischen Universalgelehrten Michael Servet zum 500. Mal. Anders als kirchliche Theologen und Vorbilder hat der Humanist Servet keine Lobby, die an ihn erinnern möchte. Denn Servet wurde 1553 in Genf als Ketzer verbrannt. Die Anklage: Er hatte die Dreieinigkeit Gottes bezweifelt.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Kleines Lexikon christlicher Irrtümer

Von Abendmahl bis Zungenreden

Mit ironischem Augenzwinkern und der ihm eigenen Leichtigkeit bahnt Uwe Birnstein einen Weg durch die unzähligen Vorurteile, die es über das Christentum gibt. Dabei schöpft er aus seinem immensen Wissensfundus und seziert unterhaltsam und humorvoll die geläufigsten Irrtümer aus den Bereichen Bibel, Kirchengeschichte, Konfession und christliches Leben.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

… und führe sie in Versuchung!

Das geheime Handbuch des Teufels

Sie wollen dem Teufel in die Karten schauen?
Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an Uwe Birnstein, der Ihnen in diesem augenzwinkernden Büchlein allerlei höllisches Rüstzeug an die Hand gibt.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein; Georg Schwikart

Katholisch? Never!/Evangelisch? Never!

Warum Katholiken überflüssig und Evangelische die wahren Christen sind/Warum Evangelische überflüssig und Katholiken die wahren Christen sind

Mit ironischem Augenzwinkern leuchten die Autoren den ökumenischen Alltag aus und haben einen sicheren Blick für das geliebte Vorurteil und die eigene Selbsttäuschung.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Vergiss nicht, dass du lebst

Ein Jahresbegleiter

„Vergiss nicht, dass du lebst“ möchte helfen, aus dem unbewussten Vor-sich-hin-leben ein bewusstes Erleben zu machen: mit kleinen Ritualen, heilsamen Geschichten und viel Platz für eigene Gedanken

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Das Beste aus der Bibel

»Liebe ist alles«, singt das Pop-Duo Rosenstolz. Wörtlich steht das so nicht in der Bibel, aber ähnlich: Liebe ist größer als Glaube und Hoffnung – und so stark wie der Tod.
In sieben Kapiteln zu stellt Uwe Birnstein je sieben biblische Geschichten vor.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Der Humanist

Was Philipp Melanchthon Europa lehrte

Der Humanist Philipp Melanchthon gehört zu den Großen der Reformationszeit. Maßgeblich war er an der Formulierung des evangelischen Glaubens beteiligt. Ebenso wichtig wie die Reform der Kirche war ihm eine Neuordnung des Bildungswesens. Aus welcher Kraftquelle schöpfte dieser schmächtige und oft kränkliche Gelehrte?

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Das Ziel bist du

Eine Pilgerreise durch das Leben

Uwe Birnstein lädt zu einer spirituellen Pilgerreise der besonderen Art ein – sie führt nicht nach Santiago de Compostela, Rom oder Jerusalem, sondern tief in das eigene Leben.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Der Reformator

Wie Johannes Calvin Zucht und Freiheit lehrte

Das Werk Johannes Calvins hat die Ausbreitung der Reformation und die Kulturgeschichte Europas maßgeblich geprägt. Der hagere, ehrgeizige Theologe und Jurist ging bis an die Grenzen seiner Kräfte, um seine Lehre zu verbreiten: Gott allein solle die Ehre gegeben werden, sowohl in der Kirche als auch in der Politik.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein; Juliane Werding

Huren, Heuchler, Heilige

Interviews mit Menschen der Bibel

Trübsal auf Wolke Sieben. Unsere Namen und Lebensgeschichten werden auf der Erde immer unbekannter, klagten die Männer und Frauen der Bibel. Und das, obwohl sie im bekanntesten Buch der Weltgeschichte stehen! Geht in die Öffentlichkeit, empfahl der Heilige Geist ihnen, gebt Interviews, antwortet auf die Fragen, die die Menschen unten auf der Erde heute bewegen!

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Der Erzieher

Wie Johann Hinrich Wichern Kinder und Kirche retten wollte

Was ist heute vom Wirken Wicherns zu erkennen?, fragt der Autor und Herausgeber Uwe Birnstein. Im Austausch mit Psychologen, Theologen und Sozialarbeitern würdigt er nicht nur die geistige Leistung des passionierten Pastors, sondern auch seine biografischen Wendepunkte. Der oft vergessene Johann Hinrich Wichern wird so zum anregenden Gesprächspartner für die Fragen unserer Zeit.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Johannes Rau

der Versöhner

Wie ein roter Faden zieht sich der Begriff „Versöhnung“ durch das Leben des Predigersohnes Johannes Rau, der zum Bundespräsidenten wurde. Glaube und Handeln, Christen und Juden, Hoffnung und Zweifel, Himmel und Erde waren in seinem Denken keine Gegensätze, sondern Aspekte einer versöhnten Wirklichkeit.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein (Mitautor)

Die Chronik der Kreuzzüge

Eine einzigartige Darstellung der Geschichte der Kruezzüge von ihren Anfängen im 11. Jahrhundert bis zu ihrem unrühmlichen Ende im 13. Jahrhundert. Das historisch präzise recherchierte Werk ermöglicht einen Einblick in eine Epoche, deren Ereignisse bis heute das Verhältnis von Moslems und Christen, von Orient und Okzident beeinflussen.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Tödliches Abendmahl

(Roman)

Kirchentag, Berlin 2003: Eine evangelische Pastorin und ein junger katholischer Priester setzen sich über das Verbot hinweg, gemeinsam mit Christen beider Konfessionen Abendmahl zu feiern. Während dieser Feier stirbt die Pastorin an einer vergifteten Hostie. Die Privatdetektivin Maren Meister sucht fieberhaft nach dem Täter und den wahren Motiven für diesen mysteriösen Fall und kommt unter Einsatz ihres eigenen Lebens bei einem Aufenthalt in einem Nonnenkloster dem Mörder auf die Spur.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Göttliches Gift

(Roman)

Bei Teufelsbrück treibt eine Tote ans Elbufer. Eigentlich ein Routinefall für die Polizei, die von selbstmord ausgeht. Als sich jedoch Privatdetektivin Maren Meister einschaltet und einen Schlangenbiss an der Leiche entdeckt, kommen Fragen auf.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein; Juliane Werding

„Sagen Sie mal, Herr Jesus…“

und andere Interviews mit Menschen der Bibel

Was sagen bekannte bilische Persönlichkeiten über ihr eigenes Leben und ihre Geschichte? Wie antworten sie auf provokante Fragen, die uns im 21. Jahrhundert bewegen?

> mehr erfahren

Uwe Birnstein (Mitautor)

Neue Chronik der Weltgeschichte

In einer Zeit, in der die Kulturen, Staaten und Kontinente immer näher zusammenrücken, ist ein zeitgemäßer Ansatz zum Verstehen von historischen Ereignissen und ihren Auswirkungen auf die heutige Welt notwendig: Die erweiterte, überarbeitete und aktualisierte „Neue Chronik der Weltgeschichte“ bietet kompetent und umfassend eine spannende Zeitreise von den ersten Hochkulturen im 3. Jahrhundert v. Chr. bis heute.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

„Sagen Sie mal, Adam“

52 Interviews mit biblischen Persönlichkeiten

So spannend kann die Bibel sein: In 52 geistreichen Interviews entlockt Uwe Birnstein biblischen Persönlichkeiten bislang unbekannte Details aus ihrem Leben.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein (Mitautor)

Chronik des Christentums

In rund 300 chronologisch angeordneten, meist doppelseitigen Beiträgen zeichnet die „Chronik des Christentums“ sorgfältig, lebendig und übersichlich die Entwicklung des Christentums nach – von der Zeit um Jesu Geburt bis in die Gegenwart.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Wenn Gottes Wort zur Waffe wird

Fundamentalismus in christlichen Gruppierungen

Uwe Birnstein ist einem Phänomen nachgegangen, das viele bisher nur mit dem Islam in Verbindung gebracht haben: dem Fundamentalismus.

> mehr erfahren

Uwe Birnstein

Neuer Geist in alter Kirche?

Die charismatische Bewegung in der Offensive

Dies ist das erste Buch, das sich kritisch und vorurteilsfrei mit den Charismatikern auseinandersetzt. Es vermittelt vielfältige Einblicke in Selbstverständnis, Struktur und Gemeindeleben der Erneuerungsbewegung. Ein Buch, das die kirchliche und gesellschaftliche Öffntlichkeit zur Auseinandersetzung mit der „Geistlichen Gemeinde-Erneuerung“ herausfordert, das auch die Kehrseite des Versuchs, neuen Geist in die alte Kirche zu tragen, zur Sprache bringt.

> mehr erfahren